Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Alexander Mengel

Naturparadies rund ums Dorf

Artikel von Christine Röhling am 11.09.2018

Der Streuobstlehrpfad in Hausen informiert über die Bedeutung des Lebensraums Streuobstwiese

Die Rhön hat viele einzigartige Kulturlandschaften, die es zu schützen gilt. Eine davon sind die Streuobstwiesen – eines der artenreichsten Biotope in Mitteleuropa. Sie liefern nicht nur leckeres Obst, sondern haben auch eine große Bedeutung für den Natur- und Landschaftsschutz.

Gerade im Spätsommer summt und brummt es auf den noch immer blütenreichen Wiesen. Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge finden hier ein reichhaltiges Nahrungsangebot und bestäuben, was das Zeug hält. Am Wurzelbereich der vielen hochstämmigen Obstbäume leben Spitzmaus, Feldmaus und Igel. Zusammen mit Hase, Reh und Vogel machen sie sich über das Fallobst her.

Den kompletten Artikel lesen Sie im aktuellen Rhön-Magazin, welches Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.