Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Alexander Mengel

Junge Stadt in alten Mauern

Artikel von Christine Röhling am 18.06.2018

Ein Rundgang durch Mellrichstadt

„Eigentlich wollte ich gar nicht lange hier bleiben“, erinnert sich Brigitte Proß an ihre damaligen Pläne, als sie für ihre Ausbildung zur Hotelkauffrau nach Mellrichstadt kam. Das war 1980. Mittlerweile ist sie immer noch hier, hat ihren Mann kennengelernt, eine Familie gegründet und ein Haus gebaut. Und sie hat sich verliebt, in die unterfränkische Stadt nahe der thüringischen Grenze, die zu ihrer Heimat geworden ist und für die sie sich tagtäglich engagiert.

Denn die gebürtig aus Unterweißenbrunn stammende Rhönerin ist Geschäftsführerin des Vereins Aktives Mellrichstadt, der sich unter anderem um den Tourismus in der 6.000 Einwohner zählenden Stadt kümmert. Zugleich ist er als Bindeglied zwischen Stadt und Bürgern für jedermann erste Anlaufstelle bei Fragen und Problemen. Und aktiv, das trifft auf den Verein wirklich zu. Brigitte Proß und ihr Team sprühen förmlich vor Ideen, wie man die Stadt im Landkreis Rhön-Grabfeld in der bayerischen Rhön noch attraktiver und lebenswerter machen kann – sowohl für Einheimische als auch für Gäste.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Sommerausgabe des Rhön-Magazins, welches Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.