Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Alexander Mengel

Praktisches Plätzchen für die Lieblingskräuter

Artikel von Christine Röhling am 01.03.2018

Kräuterregal aus Paletten

Ob Majoran, Basilikum, Petersilie oder Rosmarin – Kräuter sind nicht nur gesund, sondern geben vielen Gerichten auch den richtigen Pepp. Dabei sind sie fast grenzenlos einsetzbar und lassen sich zahlreich kombinieren. Frisch schmecken sie einfach am besten – außerdem haben sie dann noch alle Vitamine.

Doch oft stellt sich die Frage: Wohin bloß mit den vielen verschiedenen Kräuterpflanzen? Wir haben eine Lösung, die sich sowohl für drinnen als auch draußen bestens eignet: Ein Kräuterregal aus einer Europalette! In wenigen Schritten ist die Alleskönnerin Palette in einen hübschen Kräutergarten verwandelt und Basilikum & Co. immer griffbereit und vorrätig. Außerdem eignet sich das schlanke Regal, das gerade mal 80 Zentimeter breit und 120 Zentimeter hoch ist, nicht nur für Garten und Terrasse, sondern findet auch auf einem kleinen Balkon einen Platz. Wir zeigen, wie es geht.



Die Materialien
Europalette
farbloses Holz-Öl (nach Belieben auch farbig)
stabile Teichfolie
Blumenerde
Kies für den Pflanzboden
6 Kräuterpflanzen nach Wahl
6 schmale Bretter für den Pflanzboden (höchstens 60 cm lang und 10 cm breit)
2 Bretter für den Fuß
Handschleifer/Schleifpapier
Handtacker
Akkuschrauber
Schrauben
Bohrer mit Bits
Pinsel, Schere, kleine Schaufel

Die einzelnen Schritte

1. Je nach Belieben und Geschmack wird die Europalette zunächst abgeschliffen. Wer es rustikaler mag, kann sie auch im Originalzustand lassen, so kann auch ein etwaiger Wetterschutz besser einziehen.

 

2. Auch die Bretter für den Pflanzboden und für den Fuß können bei Bedarf abgeschliffen werden. Danach werden dort die Löcher für die Befestigung an der Palette vorgebohrt.

 

3. Bevor die Bretter an die Palette geschraubt werden, sollte diese mit einem Wetterschutz geölt werden – vor allem dann, wenn sie draußen stehen soll. Wir haben uns für ein farbloses Holz-Öl entschieden, wer mag kann hier aber auch zur Farbe greifen.

 

4. Nun wird die Palette auf den Kopf gestellt und die sechs schmalen Bretter für den Pflanzboden auf die jeweiligen Längslatten geschraubt.

 

5. Damit das Kräuterregal später auch stabil stehen kann, werden als nächstes zwei Bretter für die Füße unten an die Palette geschraubt.

 

6. Dann die Palette umdrehen und auf die Füße stellen. Um das Holz zusätzlich vor Feuchtigkeit zu schützen, werden die einzelnen Pflanzkästen mit einer stabilen Teichfolie ausgekleidet. Diese großzügig zuschneiden (circa 65 x 40 Zentimeter pro Kasten), sodass sie oben noch etwas aus dem Kasten herausschaut. Dann kann sie auf der Kante optimal mit einem Handtacker befestigt werden.


7. Jetzt geht es ans Bepflanzen: Hierfür zunächst eine Schicht Kies auf den Böden der einzelnen Kästen verteilen, um etwaige Staunässe zu verhindern.


8. Nun die Kästen mit Erde auffüllen – dabei in der Mitte etwas Platz für die Kräuterpflanze lassen.


9. Dann die Kräuterpflanzen in die Kästen setzen.

 

Noch letzte Lücken mit Erde auffüllen und fertig ist das praktische und leicht nachzubauende Kräuterregal aus Paletten.

Keine Artikel in dieser Ansicht.